Haus Heide

 

Wer und wo wir sind

die Adresse unserer Website ist: https://hausheide.com.

Wir sind ein deutsches Ehepaar, Conny und Martin Langer (Adresse und Kontaktdaten: siehe Impressum ), das über diese Homepage zwei Ferienwohnungen vermietet. Wir sind damit auch die Verantwortlichen im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und in Übereinstimmung mit den geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten Daten informieren und Sie über die Ihnen zustehenden Rechte aufklären.

Der Server dieser Homepage steht in Deutschland. Wird diese Homepage von deutschen Standorten aus aufgerufen, ist es sehr unwahrscheinlich, dass der Datenverkehr über Ausland mit schwächerem Datenschutz geleitet wird. Wir haben aber außer durch die Standortwahl keinen Einfluss auf Umleitungen des Datenverkehrs über ausländische Server.

Links zu externen Diensten (Social Media, wie z.B. Facebook, Google, usw.) gibt es bei uns nicht. Dies hilft ebenfalls, Daten zu schützen.

Welche personenbezogenen Daten wir sammeln und warum wir sie sammeln

 

1) Kontaktformulare

Sie können auf unserer Homepage für Buchungsanfragen und sonstige Kontaktaufnahmen unser Kontaktformular verwenden.

Die von Ihnen übermittelten Daten werden von uns gespeichert. Solche freiwillige von Ihnen an uns übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert und dienen der Vorbereitung der Buchung einer Ferienwohnung. Sollte es nicht zu einer Buchung kommen, werden alle gespeicherten Daten dieser Anfrage 2 Monate nach Aufzeichnung automatisch gelöscht.

Rechtsgrundlage: Art. 6 DSGVO, (Wahrung der berechtigten Interessen)

2) Datenschutz bei Buchung einer Ferienwohnung

In Vorbereitung einer Buchung fragen wir weitere Daten ab:

  • postalische Adresse des Interessenten
  • email-Adresse, soweit noch nicht vorliegend
  • ggf. die Handy-Nr., unter der die Gäste während ihres Aufenthaltes erreichbar sind
  • wer kommt? (wie viele Erwachsene, wie viele Kinder und deren Alter, kommen Haustiere und Informationen über deren Eignung für Ferienwohnungen.
  • Ankunft, Abreise, Mietpreis und ggf. weitere Vereinbarungen und Informationen.

Diese erhobenen Daten werden für die Vorbereitung und Durchführung der Vermietung verwendet

(Rechtsgrundlage Art. 6 DSGVO, Wahrung der berechtigten Interessen)

Wann werden diese Daten gelöscht?

  • §195 BGB gibt eine Verjährungsfrist von 3-Jahren für (möglicherweise auftretende) zivilrechtliche Forderungen des Vermieters gegen den Mieter vor. Deshalb werden die Daten im Zusammenhang von Buchungen bis 3 Jahre nach dem Buchungsjahr aufbewahrt. Rechtsgrundlage ist Art. 6 DSGVO, Wahrung der berechtigten Interessen.
  • das Steuerrecht fordert ein 10-jährige Aufbewahrungs-Frist für steuerrelevante Daten. Nach Rücksprache mit dem Finanzamt müssen aufgehoben werden:
      • Nachname des Mieters
      • Ankunft
      • Abreise
      • Mietpreis

Da diese Daten keine personenbezogene Zuordnung ermöglichen, sind sie nicht schutzrelevant nach DSVGO.

 

 

3) Eingebettete Inhalte von anderen Websites

Beiträge auf dieser Website können eingebettete Inhalte beinhalten (z. B. Landkarten, Google fonts, Bilder, Beiträge etc.). Eingebettete Inhalte verhalten sich exakt so, als ob der Besucher die andere Website besucht hätte.

Diese Websites können Daten über den Benutzer sammeln, Cookies benutzen, zusätzliche Tracking-Dienste von Dritten einbetten und Interaktion der Besucher mit diesem eingebetteten Inhalt aufzeichnen, inklusive der Interaktion mit dem eingebetteten Inhalt, falls der Besucher ein Konto hat und auf dieser Website angemeldet bist.

Die Aktionen dieser eingebetteten Websites stehen weder in unserer Verantwortung noch in unserer Entscheidung.

4) Analysedienste

Die Homepage verwendet als Website-Analysedienst Statify, ein WordPress-Plugin. Im direkten Vergleich mit Statistikdiensten wie Google Analytics, WordPress.com Stats und Piwik speichert Statify keine personenbezogenen Daten wie IP-Adressen – Statify zählt Aufrufe, keine Besucher. Die Datenbehandlung von Statify steht in Einklang mit den Vorgaben der DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Nutzung dieser Daten ist Art. 6 DSVGO (Wahrung der berechtigten Interessen.

 

5) Cookies

Diese Homepage verwendet WordPress und damit auch Cookies. Der Besucher der Homepage wird per „Cooky-Banner“ auf der ersten Seite darauf ausdrücklich hingewiesen.

Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, Ihren Besuch auf unserer Homepage nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Diese Cookies ermöglichen es uns beispielsweise, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie

  • über das Setzen von Cookies informiert werden und
  • Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen,
  • sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website allerdings eingeschränkt sein.

6) Server-Log-Files

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

7) Mit wem wir Ihre Daten teilen

mit niemanden, außer (pflichtgemäß) mit dem Finanzamt (s. Punkt 2)

8) Von welchen Drittanbietern wir Daten erhalten

von keinen.

9) Welche automatisierte Entscheidungsfindungen und/oder Profilerstellungen wir mit Benutzerdaten durchführen

keine.

 

Ihre Rechte gemäß DSGVO

A) Recht auf Auskunft

Sie haben das Recht, jederzeit von uns Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Wir bitten in diesem Zusammenhang, zuerst diese Datenschutzerklärung durchzulesen. Danach sollten eigentlich in dieser Hinsicht keine Fragen mehr bestehen. Gibt es doch noch ungeklärte Fragen, bitten wir Sie, sich direkt an uns zu wenden (z.B email oder Telefon)

B) Recht auf Berichtigung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

Möchten Sie dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, wenden Sie sich ebenfalls direkt an uns.

C) Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)

Sie haben das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von uns zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

  • Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
  • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und Sie die Löschung von personenbezogenen Daten veranlassen möchte, wenden Sie sich bitte an uns. Wir werden in so einem Fall unverzüglich löschen.

Wurden die personenbezogenen Daten von uns öffentlich gemacht und sind wir als Verantwortliche gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Wir werden in so einem Fall alles Notwendige veranlassen.

D) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das von der DSGVO gewährte Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
  • Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei uns gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an uns wenden. Wir werden die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen.

E) Recht auf Datenübertragbarkeit

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DSGVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit an uns wenden.

F) Recht auf Widerspruch

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DSVGO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die von uns zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch können Sie sich direkt an uns wenden.Jeder betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

G) Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Sie haben das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

Möchten Sie ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, wenden Sie sich bitte an uns.